Kostenloser Versand ab 50 € Bestellwert

Individuelle Beratung unter 08081/952530

Ihr Experte für Nanoversiegelung seit 15 Jahren

Zehntausende zufriedene Kunden, tausende verifizierte Bewertungen

Welche Art Ergebnis suchen Sie?
Produkte
Information
Blog Artikel

Nanotol Nanoversiegelung
für Terrassensteine, Balkon, Garage

Nanotol erzeugt eine unsichtbare Wasser und Schmutz abweisende Oberfläche.

Die Imprägnierung vermindert dadurch Verfärbungen durch Mooswachstum.

nanotol mineralische oberflaechen protector context stein impraegnierspray wasserabweisend weniger moos lotus effekt

Nano-Imprägnierung für Terrassensteine, Balkon, Garage

Nanotol ist eine unsichtbare Imprägnierung für mineralische Bodenbeläge. Die Nanoversiegelung vermindert Grünbelag, Mooswachstum, Verschmutzung und Frostschäden. Durch den Abperleffekt läuft bei Schrägung das Regenwasser ab, die Oberfläche trocknet schneller.

Die 4 wichtigsten Vorteile einer Nanoversiegelung für die Terrasse, den Balkon oder die Garage

Wasser- und schmutzabweisend

Der Stein trocknet schneller ab
Nanotol dringt tief in den Stein ein und ummantelt die Innenseite der Steinporen mit Nanopartikeln. Regenwasser läuft bei einer Schrägung ab bevor es eindringen kann.

Atmungsaktiv und resistent

Keine Staunässe
Keine Rissbildung durch Eis, weil sich Wasser gesammelt hat. Chemikalienbeständig, lösemittelfrei und geruchsneutral.

Unsichtbar

Keine optische Veränderung der Oberfläche
Die Oberfläche des Steins sieht nach der Versiegelung aus wie vorher.

Schutz vor Moos

Wasser kann nicht mehr in die Oberfläche
Mooswachstum wird erschwert, weil der Stein weniger feucht ist und die Lebensgrundlage des Mooses so entzogen wird.

Inhaltsverzeichnis

Nanotol Mineralien Protector

Der Nanotol Effekt auf Pflastersteinen

  • weniger Schmutzanhaftung – Schmutz kann nicht in die Oberfläche eindringen und einfach entfernt werden (easy-to-clean Effekt)
  • Dampfdurchlässig (keine Sperrschicht, keine Staunässe)
  • Schutz vor Vermoosung bei Mauern und Dächern, Schutz vor Ölflecken in Garageneinfahrten (Wasser, Öl und Fett abweisend). Weniger Moos zu entfernen.
  • Hochdruckreinigerfest (Reinigungen mit dem Hochdruckreiniger (50-60 bar) sind möglich, ohne die Steinversiegelung zu beschädigen)
  • Reduzierung von Moos-/Algenbildung (den Pflanzen fehlt zum Wachsen die nötige Feuchtigkeit)
  • Geruchlos, keine Schutzausrüstung nötig (lebensmittelecht, ohne Alkohol)
  • Witterungsbeständig (keine Beschädigung der Steinversiegelung durch Eis und Schnee)
  • Reduzierung von Frostschäden (Wasser kann nicht in die versiegelte Oberfläche eindringen und dann auffrieren)
  • Unsichtbar (keine Veränderung der Optik)
  • Nanotol Protector (Steinversiegelung) ist effektiver und nachhaltiger als eine herkömmliche Imprägnierung

Nanotol Mineralien Protector - Effektvideo

Steinversiegelung2
Play Video about Pflasterstein versiegeln

Gebindegrößen - Nanotol Protector für mineralische Oberflächen

Der Protector ist universell auf allen offenporigen Steinen oder deren mineralischen Farbanstrich einsetzbar. Einzige Voraussetzung ist, dass Wasser eindringen kann, damit die Nano-Imprägnierung in den Stein gelangen kann. Je nach Größe der zu imprägnierenden Oberfläche bieten wir deshalb verschieden Größen an.

nanotol stein impraegnierung mineralische oberflaechen product mineralische oberflaechen protector 1000ml NMOP 6 1200x1200 1

1 Liter

Je nach Saugfähigkeit für ca. 20 m²

nanotol stein impraegnierung mineralische oberflaechen product mineralische oberflaechen protector 5000ml NMOP 7 1200x1200 1

5 Liter

Je nach Saugfähigkeit für ca. 100 m²

nanotol stein impraegnierung mineralische oberflaechen product mineralische oberflaechen protector 25liter NMOP 9 1200x1200 1

25 Liter

Je nach Saugfähigkeit für ca. 500 m²

Geeignet für

  • Pflastersteine aus Naturstein, Zement oder Beton
  • Steinplatten, Granit, Basalt
  • Estrich, Zement

Ein Produkt für alle Wasser aufnehmenden mineralischen Oberflächen.

Nanotol versiegelte mineralische Böden bleiben länger neuwertig, weil Schmutz abgewiesen wird und Verfärbungen ausbleiben.

Leicht anzuwenden

  • Keine Lösungsmittel, kein Geruch
  • Auf die saubere Oberfläche sprühen
  • 24 Stunden trocknen lassen
  • FERTIG

Die Versiegelung mit dem Nanotol Protector für mineralische Oberflächen ist schnell und einfach erledigt.

 

 

 

Pflastersteine versiegeln

So versiegeln Sie Pflastersteine mit Nanotol Protector für mineralische Oberflächen

  • Reinigen Sie das Pflaster mit einem Hochdruckreiniger. Entfernen Sie dabei Moos und Staub.
  • Lassen Sie den Stein danach vollständig trocknen.
  • Sprühen Sie Nanotol Protector für mineralische Oberflächen gleichmäßig auf die saubere Oberfläche.
  • Führen Sie zwei Beschichtungen aus, indem Sie vor Trocknung des ersten Auftrages einen zweiten durchführen (nass in nass), um eventuelle Fehlstellen zu erreichen.
  • Lassen Sie die Versiegelung 24 Stunden trocknen und aushärten. In dieser Zeit sollte es nicht regnen.

Diese Schritte sind notwendig

Produkteigenschaften
Nanotol Protector für mineralische Oberflächen

  1. hohe Hydrophobie + Oleophobie
  2. starke Anti-Hafteigenschaften
  3. Easy-to-clean Effekt bei Ablagerungen von Luftverschmutzungen
  4. unsichtbar (Schichtdicke: 100 bis 150 nm)
  5. lösemittelfrei und geruchsneutral
  6. chemikalienbeständig
  7. Aushärtung bei Raumtemperatur. Keine zusätzliche Energie oder UV-Licht notwendig
  8. hochdruckreinigerfest (50 bis 60 Bar)
  9. hohe Effizienz durch sparsamen Verbrauch
  10. hohe Temperaturbeständigkeit und UV-Stabilität
  11. Frostbeständigkeit
  12. keine Rissbildung durch Eis
  13. Reduktion von Moos- und Pilzbildung

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Nanotol auf mineralischen Oberflächen

nanotol mineralische oberflaechen

Dachziegel

Gegen Mooswachstum und Alterung. Verlängert die Lebensdauer der Ziegel.

nanotol mineralische oberflaechen protector context anwendungsmoeglichkeit putz

Fassaden

Vermindert das Eindringen von Feuchtigkeit und weist Schmutz ab für viele Jahre.

nanotol mineralische oberflaechen protector context anwendungsmoeglichkeit fliesen

Fliesen, Fugen

Starke Antihaft Eigenschaften gegen Schmutz und Kalkflecken.

Mineralisch2 1

Jetzt 5% Willkommensrabatt sichern!

Hier zum Nanotol Newsletter anmelden und Willkommensrabatt erhalten.

FAQ

Oft gestellte Fragen zu Nanotol Steinimprägnierung - Nanoversiegelung für Terrassenplatten und Balkone

Es gibt einen einfachen Tropfen Test, um das auszuproberen:

  • Tropfen Sie Wasser auf die Stein-Oberfläche, die Sie versiegeln möchten
  • warten Sie ab, ob das Wasser eindringen kann
  • Sollte das Wasser nicht von alleine eindringen, können Sie mit etwas Druck nachhelfen (Schwamm, Tuch, Pinsel)

Wenn die Oberfläche das Wasser aufgenommen hat, dann kann auch Nanotol Protector für mineralische Oberflächen eindringen und andocken. Sie können mit Nanotol Protector für mineralische Oberflächen Ihre Oberfläche versiegeln.

Nanotol ist nicht geeignet, wenn das Wasser nicht eindringen konnte. Dann gibt es vielleicht schon eine Beschichtung auf der Oberfläche oder die Oberfläche ist geschlossen, z.B. glasiert, so dass sie kein Wasser aufnehmen kann. In diesem Fall kann auch Nanotol nicht eindringen und würde nicht funktionieren.

  • Prüfung nach § 30 und 31 LFGB* und des Europäischen Gesetzbuches (EC) No.: 1935/2004
    *Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch. Der Prüfbericht belegt, dass in Nanotol keine gesundheitsschädigenden Stoffe enthalten sind und mit Nanotol versiegelte Oberflächen keine Substanzen abgeben und dadurch im direkten Kontakt mit Lebensmitteln ungefährlich sind.

. Mehr erfahren

Nanotol wird nur durch Abrasion abgetragen. Ohne Abrasion hält die Wirkung der Versiegelung mindestens 10 Jahre. Abrasion findet statt durch Wind, Regen, Reifenabrieb etc.. Auf einer hochfrequentierten Lauffläche ist die Abrasion höher als an den Rändern. Eine allgemeine Aussage über die Dauer der Wirkung lässt sich deshalb nicht ohne Weiteres machen.

Wenn ein Boden versiegelt worden ist, meint man oft, dass Wasser danach nicht mehr durchdringen kann. Umgangssprachlich ist “versiegeln” in der Bauwirtschaft etwas anderes als z.B.bei einer Imprägnierung. Eine versiegelter Boden ist dann gegen das Eindringen von Wasser abgedichtet.

Dafür ist Nanotol für mineralische Oberflächen nicht geeignet!

 

Nanotol Nanoversiegelung dringt tief in den Stein ein und bedeckt die Innenseite einzelner Poren mit Nanopartikeln. Nach dem Trocknen bleiben die Nanopartikel zurück und ummanteln jede einzelne Pore des Steins von innen.

  • Regenwasser läuft bei einer Schrägung sehr leicht ab.
  • Die Oberfläche bleibet aber atmungsaktiv und trocknet schnell.
  • Durch fehlende Feuchtigkeit wird Mooswachstum vermindert.
  • Feuchtigkeit in Mauerwerk wird reduziert
  • Schimmelbildung wird vermindert.

ABER: Wer komplett verhindern will, dass Wasser auch bei Pfützenbildung eindringen kann, der braucht eine abdichtende Schutzschicht und keine Nanoversiegelung.

Scroll to Top