Kostenloser Versand ab 50 € Bestellwert

Individuelle Beratung unter 08081/952530

Ihr Experte für Nanoversiegelung seit 15 Jahren

Zehntausende zufriedene Kunden, tausende verifizierte Bewertungen

Welche Art Ergebnis suchen Sie?
Produkte
Information
Blog Artikel

Nanotol Nanoversiegelung
für Duschen aus Glas und Kunststoff

Nanotol Nanoversiegelung verhindert das feste Anhaften von Kalk bei Echtglas- und Kunststoffduschen.

Die Oberflächen werden durch die Nanopolymere so präpariert, dass Wasser besser ablaufen kann und sich weniger Wasserflecken bilden. Wasserränder können schnell und schonend mit einem Tuch entfernt werden.

nanotol sanitaer context nanoversiegelung anwendungsmoeglichkeiten duschglas

Alle Vorteile einer Nanoversiegelung für Duschen

Der Effekt der Nanotol Nanoversiegelung auf Duschglas

Der Nanotol Effekt1
Video abspielen

Inhaltsverzeichnis

Das Nanotol System gegen Kalk in der Dusche

Reinigen neu gedacht

Das Nanotol System gegen Kalk in der Dusche

Innovative Reinigung

Grundversiegelung

Einmalige Grundversiegelung

Step 1:
Oberflächen gründlich reinigen.

Step 2:
Versiegelung auftragen und polieren

Effekt

Der Nanotol-Effekt
ist aktiv

Weniger Wassertropfen. Weniger Wasser- und Kalkflecken.

Einfaches Entfernen der Rest-Flecken.

Schmutz oder Kalk haften nicht mehr fest an der Oberfläche.

Auffrischen

Auffrischen
wenn nötig

Nanotol 1+2 frischt den Effekt wieder auf.

Eine neue Grundversiegelung wird NICHT mehr benötigt!

Nanotol 1+2 reinigt und versiegelt in einem Schritt.

GRUND-VERSIEGELUNG ALS SET

Die einmalige Grundversiegelung bildet die Basis für die jahrelange Schutzschicht gegen Kalk auf Duschglas. Das Set enthält alles, was für die Grundversiegelung benötigt wird. Erhältlich in verschiedenen Größen – je nach größe der Anwendungsfläche.

So geht's

Nanotol Sanitär Cleaner

Damit die winzigen Nanopolymere in die Poren der Oberfläche eindringen können, ist es wichtig, daß diese sauber und kalkfrei sind. Nanotol Sanitär Cleaner reinigt mit hochwertigen, nichtionischen Tensiden und entkalkt schonend und gründlich. Der Cleaner bereitet Duschglas, Keramik Waschbecken, Armaturen oder Fliesen optimal auf den Nanotol Protector vor.

Nanotol Cleaner ist leicht biologisch abbaubar, chemisch aktiv und reinigt hygienisch sauber.

Nanotol Sanitär Protector

Nach der Reinigung können die winzigen Nanopolymere die Poren besetzen und füllen diese auf. Nanotol Protector wird dazu hauchdünn auf der Oberfläche verteilt und nach dem Trocknen mit einem Mikrofasertuch poliert. Dabei werden die Nanopartikel aktiviert und die Oberfläche wird sofort spürbar geglättet. Kalk und Schmutz können ab jetzt nicht mehr fest andocken.

Der Effekt der Versiegelung kann regelmäßig aufgefrischt werden und hält dadurch viele Jahre lang an.

  • 1 Schwammtuch
  • 1 Nanotol HighTech Mikrofasertuch
  • Gebrauchsanweisung
Der Nanotol Effekt2
Video abspielen

AUFFRISCHUNG

Alle 3 – 6 Wochen empfehlen wir eine Auffrischung. Nanotol 2in1 reinigt und versiegelt in einem Schritt und füllt Fehlstellen wieder auf. Bereits versiegelte Oberflächen bleiben länger aktiv und Schmutz abweisend – solange Sie möchten.

Statt eines herkömmlichen Sanitärreinigers nehmen Sie zukünftig Nanotol Sanitär 2in1. Damit reinigen Sie hygienisch sauber, pflegen die Versiegelung und frischen diese immer wieder auf.

Nanotol 2in1 reinigt und versiegelt gleichzeitig und schnell. Aufsprühen, verteilen und abspülen. Trocknen mit einem Mikrofasertuch.

Wasser perlt zu 90% ab.

Mehr Nanotol Sanitär Produkte finden

Nanotol Sanitär

Geprüfte Sicherheit für die ganze Familie

Nanotol ist vielfach geprüft und getestet. Anders als herkömmliche Glasversiegelungen legt sich Nanotol netzartig auf die Oberfläche – es gibt keine chemische Verbindung, keine Dämpfe oder Geruchsentwicklungen. Die Nanopartikel sind für den Menschen völlig ungefährlich.

Anwendungsvideo für das Set zur Grundversiegelung

Der Nanotol Effekt1
Video abspielen

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für Nanotol Sanitär Produkte

Badkeramik

Waschbecken, Toilette, Badewanne und Armaturen sind einfacher zu reinigen und bleiben neuwertig glatt.

Fliesen

Fliesen können vor Wasser und Kalkflecken geschützt werden und bleiben länger neuwertig.

Hotel

Weniger und kürzere Reinigungszeiten sparen  bis zu 80% Arbeitszeit und erhalten dennoch den Wert.

Sanitaer2 1

Jetzt 5% Willkommensrabatt sichern!

Hier zum Nanotol Newsletter anmelden und Willkommensrabatt erhalten.

F.A.Q.

Häufig gestellte Fragen zu Nanotol für Duschglas

Die Versiegelung einer Dusche ist ganz einfach mit Nanotol:

 

REINIGUNG

  1. Benässen Sie die Oberfläche.
  2. Sprühen Sie den verdünnten Reiniger auf die nasse Oberfläche.
  3. Verteilen Sie den Reiniger und lassen Sie ihn 30-60 Sekunden einwirken. Nutzen Sie dazu das im Set enthaltene blaue Schwammtuch.
  4. Klarspülen: Waschen Sie Nanotol Cleaner, Kalk und Schmutz mit viel Wasser ab.
  5. Trocknen Sie die Oberfläche ab. Nutzen Sie dazu ein fusselfreies Tuch, einen Abzieher oder das im Set enthaltene blaue Nanotol Mikrofasertuch.

VERSIEGELUNG

  1. Sprühen Sie Nanotol Protector auf die saubere Oberfläche. Pro qm ca 6 ml benutzen. Das sind ca. 20 Sprühstöße bei den kleineren Flaschen und 4-5 Sprühstöße bei der Literflasche.
  2. Verteilen Sie die Versiegelung hauchdünn mit einem sauberen, fusselfreien Tuch. Nutzen Sie idealerweise das im Set enthaltene, weisse Schwammtuch. Dieses befeuchten Sie vorher leicht, um es geschmeidiger zu machen.  Gehen Sie hierbei partiell vor, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten. Sie können sich hierfür Zeit lassen.
    TIPP: Gehen Sie “schachbrettmusterartig” vor – einmal von links nach rechts und einmal von oben nach unten.
  3. Trocknen lassen. Es bildet sich ein Grauschleier, der auf hellen und durchsichtigen Oberflächen aber nur schwer zu sehen ist.
  4. Polieren Sie die Oberfläche mit einem hochwertigen Mikrofasertuch für Glas, bis die Oberfläche spürbar glatter geworden ist. Nutzen Sie hierfür idealerweise das im Set enthaltene weisse Nanotol Mikrofasertuch.
    TIPP: Wenn das Tuch über die Oberfläche “glitscht” haben Sie die Nanotol Schutzschicht ausreichend aktiviert.

Nach der einmaligen Grundversiegelung kann der Effekt für immer aufrecht erhalten werden, indem in regelmäßigen Abständen (z.B. alle 1-3 Wochen) mit Nanotol Sanitär 2in1 aufgefrischt wird. 

Anders als bei einem Fenster, wird das Duschglas bei jedem Duschen belastet. Zum einen läuft Seife (Schaum vom Haarshampoo etc.) über die Nanotol Versiegelung und zum anderen kommt täglich kalkhaltiges Leistungswasser auf die Oberfläche. Beides schädigt auf Dauer die Versiegelung und mit der Zeit lässt dadurch der Effekt nach.

Zur Vorbeugung empfehlen wir deshalb alle 1-2 Wochen eine Reinigung mit Nanotol Sanitär 1+2, um bereits anhaftenden Kalk zu entfernen und Fehlstellen bei der Versiegelung wieder aufzufüllen.

Durch Nanotol Nanoversiegelung wird die Oberfläche des Duschglases fühlbar geglättet. Die Schwerkraft sorgt dann dafür, dass sich das Wasser zusammenzieht und abläuft. Je gleichmäßiger die Versiegelung aufgetragen wurde, desto mehr Wasser läuft ab.

Ist ein Tropfen sehr klein, z.B. durch Spritzwasser, dann ist er nicht schwer genug, bleibt hängen und trocknet am Duschglas. Dort hinterlässt er einen Wasserfleck. Um das zu minimieren empfehlen wir:

  1. Duschen Sie das Duschglas am Ende ab, um Spritzwassertropfen “mitznehmen”.
  2. Machen Sie sich keine Sorgen wegen evtl. Wasserflecken, denn der Kalk kann sich nicht mehr mit dem Duschglas verbinden. Sie können den Fleck auch nach dem Trocknen noch einfach wegwischen.

Entscheidend für das Abperlverhalten oder den Lotuseffekt ist vor allem der Kontaktwinkel zwischen der Oberfläche des Untergrundes und der Oberfläche des Wassertropfens. Der Kontaktwinkel ist ein Maß für die Benetzbarkeit der Oberfläche mit Wasser.

Schwer benetzbare (superhydrophobe) Oberflächen zeichnen sich durch große Kontaktwinkel aus. Hier beträgt die tatsächliche Kontaktfläche nur zwei bis drei Prozent der vom Wassertropfen bedeckten Fläche. Der Tropfen liegt wie auf einem Nagelbrett aus Wachsstiften und berührt nur deren Spitzen. Dadurch werden die Anziehungskräfte zwischen dem Wasser und dem Untergrund verringert, die Wassertropfen nehmen eine kugelförmige Gestalt an. Bei geringstem Neigungswinkel rollen sie dann von der Oberfläche ab. Die Oberfläche wird dabei nicht nass.

Bei der Entwicklung von Nanotol ist exakt der Kontaktwinkel gewählt worden, der den Effekt der Selbstreinigung behält, es dem Nutzer aber ermöglicht, die Oberfläche mit Wasser zu reinigen. Mit Nanotol versiegelte Oberflächen sind deshalb Wasser abweisend, haben aber keinen extremen Abperleffekt. Das hat den großen Vorteil, daß diese Flächen ultraleicht zu reinigen sind, weil der Schmutz durch das Wasser gelöst und dann abgespült werden kann.

Ja und Nein! Nanotol Sanitär Protector ist auch auf Fensterglas oder Autoglas anwendbar. Nanotol Sanitär Cleaner aber ist sauer, um den Kalk zu lösen. Für Fensterrahmen oder Autolack dürfen Sie diesen daher nicht verwenden. Das gleiche gilt für Nanotol Sanitär 1+2.

Bitte benutzen Sie hier die spezifischen Nanotol Cleaner, um die Oberfläche vorzubereiten und die spezifischen Nanotol 1+2 Pflegemittel, um die Nanotol Versiegelung aufzufrischen.

Wenn der Abperleffekt bei Ihnen nicht vorhanden ist, kann das diese Ursachen haben.

  1. die Versiegelung konnte nicht richtig andocken, weil entweder noch Kalkreste auf der Oberfläche waren, oder ein anderer Vorreiniger verwendet wurde, z.B ein alkoholhaltiger Glasreiniger oder ein Entkalker. Bitte benutzen Sie keine anderen Vorreiniger und lassen Sie Nanotol Cleaner ausreichend lange einwirken, damit der Kalk chemisch zersetzt werden kann. Den gelösten Kalk sollten Sie abschließend mit einem rauen Haushaltsschwamm lösen und mit viel Wasser abspülen.
  2. die Nanopolymere wurden nicht ausreichend aktiviert. Dies geschieht über das Polieren mit dem Mikrofasertuch. Das Nanotol Mikrofasertuch trägt über seine raue Oberfläche Wärme ein, durch die die Aktivierung erfolgt. Sie spüren die Aktivierung daran, dass das Glas ultraglatt wird und das Tuch ganz leicht über die Oberfläche gleitet. Bitte verwenden Sie keine anderen Tücher dafür.
  3. die Tropfen, die hängen bleiben, sind zu klein und leicht, um abzulaufen. Bitte duschen Sie das Duschglas nach dem Duschen kurz ab. Restwasser läuft dann zu > 95% flächig ab. Die restlichen Tropfen können Sie abtrocknen, wegwischen oder auch einfach trocknen lassen, denn Kalk kann sich nicht mehr fest mit dem Glas verbinden. Kalkflecken auf einer korrekt versiegelten Oberfläche lassen sich einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch entfernen.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie keine herkömmlichen Badreiniger mehr auf dem Glas verwenden sollten, denn die enthalten auch anionische Tenside und Alkohol. Stattdessen nutzen Sie Nanotol Sanitär 2in1. Damit reinigen Sie hygienisch sauber, pflegen die Versiegelung und frischen diese immer wieder auf. Nanotol 2in1 reinigt und versiegelt gleichzeitig und schnell. Aufsprühen, verteilen und abspülen. Trocknen mit einem Mikrofasertuch.  Dies brauchen Sie nur ab und zu tun, wenn der Effekt nachlässt.

Sie können selber kontrollieren, ob die Versiegelung korrekt andocken konnte, indem Sie die Oberfläche im Vergleich zu einer anderen (ähnlichen) Oberfläche berühren. Die versiegelte Oberfläche muss deutlich, spürbar glatter sein. Wenn das nicht der Fall ist, konnte die Versiegelung nicht andocken bzw. in die Poren eindringen. In diesem Fall wiederholen Sie bitte die Vorgehensweise so, wie oben beschrieben.

Damit Nanotol Protector gleichmäßig andocken kann, muss die Oberfläche vor der Versiegelung sehr sauber sein. Die Vorbehandlung/Reinigung ist deshalb sehr wichtig und unterscheidet sich. Im Sanitärbereich gibt es meist Kalkrückstände auf der Oberfläche, z.B. Duschkabine. Diese müssen zwingend entfernt werden. Deshalb ist unser Cleaner für den Sanitärbereich sauer. Am Auto sind Verschmutzungen oft sehr hartnäckig. Auch hier ist der Cleaner entsprechend wirksam. Im Haushaltsbereich gibt es sehr empfindliche Oberflächen, die behutsam gereinigt werden müssen. Der Cleaner aus der Kategorie Haushalt ist deshalb sehr schonend.

Es gibt also in jeder Kategorie einen eigenen Cleaner, der ideal auf die anschließende Versiegelung vorbereitet. Alle Cleaner enthalten keine anionischen Tenside, keine Alkohole oder Lösungsmittel und sind biologisch leicht abbaubar.

Folglich unterscheiden sich auch die 2in1 Produkte der Kategorien, weil sie reinigen und auffrischen.

Steinerne Oberflächen können mit einem Hochdruckreiniger auf den Nanotol Protector Mineralische Oberflächen vorbereitet werden. Textilien werden gewaschen und gut gespült vor der Versiegelung mit Nanotol Textilien Protector. In diesen beiden Bereichen gibt es keinen speziellen Cleaner. Beides kann aber bei Bedarf mit dem Nanotol Haushalt Cleaner gereinigt werden, sollten hartnäckige Flecken vorhanden sein.ProduktuebersichtnSAMDpKcKUoX4

Eine allgemeine Seite zu häufig gestellten Fragen rund um Nanotol finden Sie HIER.

Scroll to Top